fbpx

Hier schmeckt's nach Griechenland.

Kochen mit Olivenöl: Griechische Bohnensuppe – Fasolada!

Hallo liebe Leserinnen und Leser! Heute nehmen wir euch mit auf eine kulinarische Reise, bei der das goldene Elixier der mediterranen Küche im Mittelpunkt steht: Olivenöl. In dieser Ausgabe unseres “Kochen mit Olivenöl”-Segments präsentieren wir euch ein Rezept, das nicht nur eure Geschmacksknospen verzaubern wird, sondern auch eure Küche in einen aromatischen Olymp verwandeln wird.

Macht euch bereit für die Griechische Bohnensuppe!

Die Zutaten:

Um diese köstliche Suppe zuzubereiten, benötigen wir folgende Zutaten:

  • 250g getrocknete weiße Bohnen
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Selleriestangen
  • 3 Lorbeerblätter
  • 100 ml Rodolea extra natives Olivenöl
  • 1 Dose gehackte Tomaten oder passierte Tomaten
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1,5 Liter Wasser

Die Zubereitung:

  1. Zuerst kochen wir die weißen Bohnen in einem großen Topf mit Wasser für etwa 45 Minuten bis eine Stunde. Wenn sie anfangen weich zu werden und noch weitere 30 Minuten Kochzeit benötigen, gießen wir das Wasser ab und fügen 1,5 Liter warmes Wasser hinzu, das wir bereits im Wasserkocher aufgewärmt haben, um den Kochvorgang der Bohnen nicht zu unterbrechen.
  2. Dann gesellen sich die gehackten Zwiebeln, Karotten und Selleriestangen dazu. Wir schneiden sie in ungleichmäßige Stücke, um eine Vielfalt an Texturen in unserer Suppe zu haben. Die gehackten Tomaten oder die passierte Tomatensauce kommen hinzu, und wir kochen für weitere 30-40 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze oder bis das Gemüse gar ist.
  3. Nun fügen wir Salz, Pfeffer und das Olivenöl hinzu. Die Hitze wird auf die höchste Stufe erhöht, und wir kochen für weitere 10 Minuten. Auf diese Weise wird die Suppe dickflüssiger, da einige Bohnen zerfallen und eine noch geschmeidigere Konsistenz entsteht.

Ein Tipp für den Extra-Kick:

Um das Geschmackserlebnis zu intensivieren, servieren wir die Griechische Bohnensuppe mit warmem, frisch gebackenem Brot und einem griechischen Salat.

Und hier kommt der Clou: Ein paar Tropfen extra natives Olivenöl über die Suppe geben, wenn sie auf dem Teller liegt. Das verleiht nicht nur einen zusätzlichen Geschmacksimpuls, sondern auch einen Hauch von mediterranem Flair.

Fazit: Genuss aus der Ägäis in deiner Küche!

Insgesamt ist die Zubereitung der Griechischen Bohnensuppe nicht nur einfach, sondern auch ein Fest für die Sinne. Das harmonische Zusammenspiel von Olivenöl, Bohnen und mediterranem Gemüse verleiht diesem Gericht eine einzigartige Note. Also, warum nicht heute die Küche mit dem Flair der Ägäis bereichern und sich von der Magie des Olivenöls verführen lassen? Eure Geschmacksknospen werden es euch danken!

Bleibt dran für weitere aufregende Rezepte in unserer Serie “Kochen mit Olivenöl”. Euer Gaumen wird es lieben!

Mehr Infos über Weißebohnen.